Erste Roboter

Auf dieser Seite möchte ich meine ersten zwei gebauten Roboter vorstellen.

MOPS

Als erster Schritt in Richtung Roboter habe ich einen kleinen Roboter namens MOPS nachgebaut. Wie er aufgebaut ist kann man bei Elexs sehen. Zu diesem Roboter muss man leider auch sagen, dass die Elektronik nie richtig funktioniert hat. Da ich absoluter Anfänger war, habe ich den Fehler in der Elektronik nie richtig gefunden…

Robter

Nach diesem eher frustrierenden Anfang, gab es dann einen zweiten Anlauf: Im Rahmen der Jahresarbeit der 8.Klasse nahm ich mir vor einen (diesmal wirklich funktionierenden) Roboter zu bauen. Das Ergebnis sah letztlich so aus:

Bei dieser Ansicht von vorne sieht man die Sensorik des Roboters: In der Mitte ein Ultraschallabstandssensor, mit dem der Roboter Gegenstände auf etwa 30 bis 40 Zentimeter Entfernung erkennen konnte. Darunter und zu beiden Seiten sieht man vier Anstoßtaster, die eine Kollision mit Gegenständen erkennen konnten. Beide Sensorarten lösten dasselbe Verhalten aus: Der Roboter fuhr ein Stückchen rückwärts, drehte sich und fuhr in eine andere Richtung weiter. Dieses Verhalten funktionierte dann schließlich recht zuverlässig. Dazu gibt es hier ein kleines Video (entschuldigt bitte die miserable Qualität!):

Bei folgendem Foto muss ich im Nachhinein beim Anblick der chaotischen Innereien des Roboters doch etwas schmunzeln. Kein Wunder, dass es Kurzschlüsse gab!

Mit dem Kabelverhau und vorallem aber auch mit dem Metallgehäuse (das Gehäuse eines CD-Laufwerks) hatte ich dann viel Ärger. Das Gehäuse, sowie eine offensichtlich unzureichende Isolierung, verursachten zu den unpassendsten Momenten Kurzschlüsse…

Das Fahrgestell besteht, wie man vielleicht sieht, aus zwei Rädern (angetrieben durch zwei Getriebebausätze) und einer Laufrolle hinten. Zur Verzierung gab es oben darauf noch ein LED-Lauflicht mit im Kreis angeordneten LED’s.

LED decoration

Robter – Lauflicht

Der gesamte Roboter funktionierte ohne einen Mikrocontroller. Die Motoren wurden über analoge Elektronik und ein Relais gesteuert.

Was ich bei diesem Roboter gelernt habe: Nie wieder ein Metallgehäuse bzw. nur, wenn von Anfang an ordentlich isoliert wurde! Der Name Robter stammt übrigens von einem peinlichen Verschreiber im Rahmen der Präsentation des Roboters…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beantworte kurz folgende Frage, um zu zeigen, dass du kein Roboter bist: *